Arbeitsgericht Dortmund:  Sitzungsergebnisse

 

Sitzungsergebnisse

Die Mitteilung der Sitzungsergebnisse auf dieser Seite ist nur eine Vorabinformation und erfolgt ohne Gewähr. Veröffentlicht werden nur Entscheidungen, die am Ende der Sitzung verkündet werden.


AktenzeichenTenor
3 Ca 3683/16U R T E I L !

I m N a m e n d e s V o l k e s :


Die Klage wird abgewiesen.

Die Kosten des Rechtsstreits werden dem Kläger auferlegt.

Der Streitwert wird auf 1.350,-- Euro festgesetzt.
3 Ca 3763/16U r t e i l
Im Namen des Volkes

1. Die Beklagte wird verurteilt, die Schreiben vom 30.09.2015, 25.01., 26.02. und 12.10.2016 aus der Personalakte der Klägerin zu entfernen.

2. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.

3. Die Kosten des Rechtsstreits werden der Klägerin zu 1/3 und der Beklagten zu 2/3 auferlegt.

4. Der Streitwert wird auf 27.500 € festgesetzt.
4 BV 75/16Beschluss

1.
Die Zustimmung des Antragsgegners zur Einstellung des Herrn Peter Steinkönig als Gruppenleiter THRC in der Region Nord-West, Betriebsstätte Dortmund, wird ersetzt.

2.
Es wird festgestellt, dass die vorläufige Einstellung von Hern Steinkönig als Gruppenleiter THRC in der Region Nord-West, Betriebsstätte Dortmund, aus sachlichen Gründen dringend erforderlich war.
4 Ca 2027/16Versäumisurteil

1.
Es wird festgestellt, dass zwischen dem Kläger und der Beklagten ein Arbeitsverhältnis besteht und der Kläger als Arbeitnehmer bei der Beklagten tätig ist.

2.
Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis zwischen dem Kläger und der Beklagten durch die Kündigung vom 3.3.16, dem Kläger zugegangen am 3.3.16, nicht aufglöst worden ist.

3.
Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis auch nicht durch andere Beendigungstatbestände endet, sondern über den 31.3.16 hinaus zu unveränderten Bedingungen fortbesteht.

4.
Die Beklagte wird verurteilt, den Kläger als Personalbeauftragten in Vollzeit (40 Wochenstunden) bei einer Vergütung von 6.500,00 EUR brutto monatlich zzgl. Fahrtkostenerstattung und einer Telefonpauschale von 50,00 EUR weiterzubeschäftigen.

5.
Die Kosten des Rechtsstreits trägt die Beklagte.

6.
Der Streitwert wird festgesetzt auf 26.000,00 EUR.

 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen